* Tsuri sucht eine Dauerpflegestelle *


 Namen: Amber und Cosmo

 

 * Tsuri sucht eine Dauerpflegestelle *

 

Name: Tsuri

Alter: geboren ca. 2016

Rasse: Hauskatze, getigert

Geschlecht: Weiblich

 

Geimpft: ja 

Kastriert: ja 

Gechipt: ja 

Sonstiges: Entwurmt, entfloht, Fiv & FelV negativ getestet

 

Wesen: ruhig, aber menschenbezogen und auch mal verspielt

Haltung: Wohnungshaltung, gesicherter Balkon

Verträglichkeit: Am liebsten Einzelprinzessin

Ort: Bönen 

 

Tsuri Geschichte ist - leider - lang. Sie begann spektakulär mit einer Feuerwehrrettung von einem Baum, nach der sie bei uns einzog. Relativ schnell fanden sich liebe Menschen für ein Für-immer-Zuhause, doch leider wollte es mit den vorhandenen Katzen nicht richtig klappen und sie kam zurück zu uns. Kaum wieder da, erkrankte die süße Maus an FIP - bisher eine tödliche Krankheit, aber Tsuri konnte geheilt werden und ist nun soweit wieder gesund bis auf kleine Unsicherheiten in den Hinterbeinen beim Springen. Das schränkt sie aber nicht ein.

 

In der Zeit ihrer Krankheit freundete sie sich innig mit unserem sanften Riesen Dexter an, der zu dem Zeitpunkt ebenfalls erkrankt war. Wir beschlossen, für beide eine Dauerpflegestelle zu suchen, um im Falle von Krankheitsrückfällen eingreifen und unterstützen zu können. Es fand sich ein lieber Mann, der sich in beide verliebte und so zogen sie aus. Leider erkrankte der Mann vor Kurzem selbst und kann nicht mehr für die beiden sorgen, also hießen wir sie wieder bei uns Willkommen. Der Haussegen zwischen Tsuri und Dexter begann bereits auf der Pflegestelle zu bröckeln, weswegen wir sie nun getrennt unterbringen möchten.

 

Tsuri ist eine wahre Kuschelmaus, sehr aufgeschlossen Menschen gegenüber und trotz ihrer Erlebnisse immer sehr besonnen. Sie wünscht sich viel Zeit und gemeinsame Aktivitäten von ihren zukünftigen Dosenöffnern. Ein gesicherter Balkon bzw. gesicherte Terrasse wäre ebenfalls ideal!

 

Die Dauerpflegevermittlung erfolgt nach den aktuellen Tierschutzbestimmungen und wird vertraglich festgehalten, so dass alle Beteiligten wissen, woran sie sind. Eine Vorkontrolle und ein dauerhafter Kontakt zwischen der Pflegestelle und dem Verein sind Voraussetzung.

 

Der Kontakt erfolgt über den Vier Pfötchen Hilfe e.V.