Whity sucht sein eigenes Zuhause


Name: Whity

Alter:  Unbekannt (geschätzt ca. 8 Jahre)

Rasse: EKH 

Geimpft: ja 

Kastriert, tätowiert/gechipt: ja 

Sonstiges: FIV poitiv,  entwurmt, entfloht

Wesen: Lieb, verschmust, sehr zutraulich

Haltung: Wohnungshaltung, gesicherter Balkon

Verträglichkeit:  Katzen

Ort: Bönen 

Schutzgebühr: 100,- €


Ich bin Whity und schon seit über 2 Jahren (genaugenommen seit April 2016) auf der Suche nach einem eigenen Zuhause. Ich möchte euch kurz meine Geschichte erzählen: Ich fand mich vor ca. 4 Jahren ganz alleine auf der Straße wieder - ich hatte ein Zuhause, daran kann ich mich erinnern - aber leider haben mich meine Dosenöffner auf die Straße gesetzt oder beim Umzug vergessen. Ich war also völlig auf mich allein gestellt. Einige liebe Personen fütterten mich zwar ab und zu, aber ich wollte immer mit in die schöne warme Wohnung. Irgendwann ging es mir gesundheitlich gar nicht mehr gut, mein Fell wurde stumpf, alles juckte überall und ich hatte diese kleinen, fiesen Krabbeltierchen und ganz viele Zecken. Da ich mein Revier auch gegen andere Kater verteidigen musste um zu überleben, hatte ich überall offene Wunden und Bissspuren. Das war keine leichte Zeit für mich und ich bin sehr froh, dass tolle Menschen von einem Tierschutzverein verständigt wurden, die sich meiner nach knapp 2 Jahren auf der Straße annahmen. Klar - in die Katzenbox und dann auch noch zum Tierarzt fand ich damals schon nicht lustig, aber so rückblickend gesehen geht es mir seitdem viel besser! Das Jucken hat aufgehört, meine Wunden wurden behandelt und ich bekam auf der Pflegestelle ganz viele Streicheleinheiten, was mir wirklich sehr gefallen hat. Mir ging es jeden Tag besser, dann stand aber noch ein Besuch beim Tierarzt an, dort wurde leider festgestellt, dass ich einen Virus habe - ich bin FIV positiv. Das Virus ist bei mir aber nicht ausgebrochen, so dass ich mich noch auf ein langes, "gesundes" Leben freuen kann.

Gerade als ich mich ein wenig eingelebt hatte, musste ich unverschuldet meine Pflegestelle wieder verlassen - durfte aber auf dem Vereinssitz des Tierschutzvereins in ein tolles Außengehege ziehen. Hier gefällt es mir zwar sehr gut, aber da ich so ein Schmusekater bin würde ich mich wirklich sehr über eine liebevolle Familie in einem eigenen Zuhause freuen. Glaubt mir - ich bin ein echter Traumkater und freue mich über jede Streichel- und Schmuseeinheit. Außerdem bin ich ganz pflegeleicht und ein warmer Platz am Fenster wäre mein absoluter Traum.


Zu ganz gesunden Katzen darf ich aufgrund meiner Krankheit leider nicht (daher darf ich auch keinen Freigang bekommen), ich hatte aber das Glück, dass fast zeitgleich ein anderer Kater - Caillou - in die Obhut des Vereins aufgenommen wurde. Er hat auch ganz viel Schlimmes erlebt und es ging ihm noch viel schlechter als mir! Auch Caillou ist FIV positiv getestet worden, bei ihm zeigt sich die Krankheit aber schon etwas ausgeprägter. Da wir beide viel draußen sind, hat er zum Beispiel ganz oft Schnupfen.  Nach einem weiteren Jahr ist auch noch der dicke Barney in unser Freigehege gezogen, nur wohnen wir zu dritt in unsererer „Männer-WG“, wir verstehen uns zwar ganz gut, aber wir alle können auch gut ohne andere Katzen leben, daher können wir auch gerne alle einzeln in ein neues Zuhause ziehen.


Ich wünsche mir so sehr einen lieben Menschen, bei dem ich alt werden darf! Ich warte doch jetzt schon so lange und kann gar nicht verstehen, warum sich keiner für mich interessiert – dabei bin ich doch so ein lieber Kerl.

Ich freue mich jedenfalls auf einen Besuch und ein erstes „Beschnuppern“.


Die Vermittlung erfolgt natürlich nach aktuellen Tierschutzbestimmungen, Vor- /Nachkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr.


Meldet euch einfach bei der Vier Pfötchen Hilfe e.V.