Sky hat sein Glück gefunden


Ja - so schnell kann es gehen :-) Unser hübscher Sky kam in der vergangenen Woche aufgrund von "Unsauberkeit" und nächtlichem Miauen zurück. Er hat keine Woche bei uns verbracht, denn bereits gestern Abend durfte er in sein neues Zuhause ziehen. Einer unserer lieben Quarantänebetreuerinnen, die ihn schon vor seiner Vermittlung kennen und lieben gelernt hatte, brach es das Herz ihn so unglücklich bei uns zu sehen.

 

Ihr Herz hatte sie bereits vor 2 Jahren an ihn verloren und nach der "Rückgabe" von Sky stand die Entscheidung schnell fest: Nun sollte er endlich das verdiente Traum-Zuhause in einer lieben und katzenverrückten Familie bekommen. Nachdem die Kotprobe gestern negativ auf Giardien und Würmer getestet wurde, durfte er direkt ausziehen. 

 

Er fühle sich vom ersten Moment an wohl und erkundete neugierig die Wohnung und beschnupperte seine neuen Katzenkumpel!

 

Sky, wir wünschen dir und deiner Familie alles Glück der Welt - nun bist du endlich angekommen!


** "Rückgabekater" Sky **

 

Wir sind sprachlos - unser toller Sky, ein absoluter Traumkater, welchen wir 2017 vermittelt haben, ist vorestern Abend zurück auf den Vereinssitz gezogen. Die Adoptanten hatten sich bereits Anfang der Woche bei uns gemeldet: Sky sei unsauber, pinkelt in die Wohnung und schreit die ganze Nacht. Der von uns dringend empfohlene Tierarztbesuch wurde aus Zeitgründen nicht gemacht - allerdings wurde Sky gestern "auf frischer Tat ertappt": Er wollte pinkeln, nachdem er des Esstisches verwiesen wurde. Somit sind die Adoptanten der Meinung, Sky ist kerngesund und macht dies nur aus Protest. Hier möchten wir kurz anmerken, dass es ein Protestpinkeln bei Katzen nicht gibt: In der Regel liegen medizinische Ursachen für Unsauberkeit vor. Auch wenn dies abgeklärt worden ist (was bei Sky nicht gemacht worden ist), gibt es die verschiedensten Gründe für Unsauberkeit, denen man auf den Grund gehen muss! Z.b wird direkt vor den Türen eine Futterstelle eines anderen Vereins betreut, evtl. hat sich dort ein neues potentes Tier eingefunden. 

 

Desweitern hat Sky sich nach der "Tat" mit der - vor der Vermittlung bereits vorhandenen Katze - gestritten bzw. sei auf sie losgegangen. Die Art und Weise, wie die Situationen geschildert und wie über Sky seitens der Adoptanten gesprochen wurde, veranlassten uns dazu, Sky umgehend abzuholen. Wir möchten kein Tier von uns in einem Zuhause wissen, in dem es nicht geliebt und akzeptiert wird. 

 

Bei der Abholung bestätigte sich unser Gefühl - die "Übergabe" war lieblos und ohne ein nettes Wort des Abschieds für Sky, der über 1,5 Jahre Teil der Familie war.

 

Sky wird jetzt natürlich bei uns tierärztlich durchgecheckt. Er hat deutlich an Gewicht zugenommen, was Harngries begünstigen würde. Im Gegensatz zu früher ist Sky nun zurückhaltender, faucht was er vorher nie getan hat, es bricht uns wirklich das Herz. 

 

Der arme Kerl versteht bei uns aktuell die Welt nicht mehr - wir werden natürlich unserer Bestes geben, damit er sich schnell an die neue und ungewohnte Situation bei uns gewöhnt!