Marly hat ihr zuhause gefunden


Es ist kaum zu glauben, aber endlich gibt es auch mal gute Nachrichten von unserer Front. Unsere kleine Marly, die sich leider immer etwas schwierig vom Charakter her zeigte und unendlich hier unter den anderen Katzen litt, hat ihre Person gefunden.


Nie hat Marly bei uns eine richtige Anfrage erhalten, meistens wenn nur ihr damaliger Freund Magic und marly gefiel dann einfach nie. Leider hat sich diese Freundschaft hier dann sehr auseinander gelebt, sodass Marly nur noch gemobbt wurden von Magic und dadurch angesteckt auch von ihren anderen Mitbewohnern. Selbst unsere ruhige Maja und Liberty wurden nicht warm mit ihr, weshalb wir uns in Marlys Intresse für eine Vermittlung ohne Partner entschieden. 

Als dann unsere liebe Adoptantin Marly besuchen war und wir die anderen Mäuse für den Besuch von Marly trennten, war sie nicht mehr wieder zuerkennen. Während wir sie alle immer nur maximal einmal übers Köpfchen streicheln durften, hat sie sich bei ihrer auserwählten Dosenöffnerin 20 Minuten auf dem Schoss schnurrend mit Milchtritte kraulen lassen. 

Von vornherein stimmte bei beiden die Chemie, such die Vorkontrolle war super, sodass Marly nur noch den Giardien Test absolvieren musste und auch hier wartete ihre neue Mama geduldig. 

Nun war es soweit und die süße Maus durfte in ihr neues Zuhause ziehen. Wir wünschen ihr alles alles Gute im neuen Zuhause und anhand der Fotos sieht man, schon wie aufgeblüht sie ist.

Marly sucht ihr eigenes Zuhause


Name: Marly

Alter: geboren ca Ende 2016

Rasse: Hauskatze, getigert

Geimpft: ja 

Kastriert: ja

Tätowiert/Gechipt: ja 

Sonstiges: Entwurmt, entfloht, Fiv & FelV negativ getestet

Wesen: Etwas schüchtern, sehr lieb 

Haltung: Wohnungshaltung, gesicherter Balkon

Verträglichkeit: liebe, ruhige Katzen 

Ort: Bönen 

Schutzgebühr: 150,- €

 

Ich bin die Marly und bin auf der Suche nach einem eigenen Zuhause! 

Ich bin eine wirklich ganz zauberhafte, hübsche Katzendame, die anfangs nur etwas schüchtern und unsicher ist. Das liegt wohl daran, dass ich einige Zeit auf der Straße leben musste und Menschen mich nicht immer gut behandelt haben. Ich musste um mein Futter betteln, ab und zu bekam ich etwas von lieben Menschen, oft wurde ich aber auch weggejagt - dabei bin ich doch ganz lieb und hatte nur so schlimmen Hunger.

 

Nach einiger Zeit wurden dann aber liebe Menschen auf meine Situation aufmerksam und informierten einen Tierschutzverein. Die Mädels dort "sammelten" mich kurzer Hand ein und so zog ich auf den Vereinssitz, erst in die Quarantänestation und dann in ein Freigehege. Kastriert war ich bereits (also hatte ich auch mal ein richtiges Zuhause), nun wurde ich noch gechipt und geimpft. Auf FIV/FelV bin ich negativ getestet worden. 

 

Bei meiner Ankunft im Verein war ich sehr abgemagert, auch mein Allgeinzustand war nicht allzu gut. 

Anfangs bin ich etwas unsicher, aber wenn der Mensch mich streicheln kommt, fasse ich aber schnell Vertrauen.

 

Vielleicht wollt ihr mich ja hier einmal besuchen kommen, damit man sich persönlich kennen lernen kann. Die Mädels hier sagen, dass ich es wirklich mehr als verdient habe, ein eigenes Zuhause zu bekommen, gerne zu einer bereits vorhandenen Katze - diese sollte allerdings nicht allzu dominant, sondern ruhig und zurückhaltend sein, da ich sonst Angst bekomme.

 

 

Meine Vermittlung erfolgt nach aktuellen Tierschutzbestimmungen, Vor-/ Nachkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr.