Paulchen sucht sein eigenes Zuhause


Name: Paulchen

Alter: 05/18 

Rasse: EHK 

Geimpft: Ja 

Kastriert: Nein 

Gechippt: Ja 

Wesen: lieb, verspielt 

Haltung: Wohnung, gesicherter Balkon 

Ort: Bönen 

Schutzgebühr: 100€ 

 

Guten Tag ihr Lieben Menschen da draußen. Dürfen wir uns einmal vorstellen ? Denn auch wir suchen bald schon ein eigenes für immer Zuhause. 

 

Na dann wollen wir mal zurück zum Anfang unserer Geschichte. 

 

Vor ca. 7 - 8 Wochen sind wir draußen in freier Wildbahn geboren. Wir hatten kein warmes Plätzchen und waren der puren Natur ausgesetzt. Unsere liebe Mama war aber so schlau naja ob es so schlau war... ich weiß ja nicht, uns an einem Sonntag wo ein schwerer Sturm über uns hereinbrach in eine Firmenhalle zu bringen und legte uns dort geschützt unter den Maschinen ab. Was natürlich Mama nicht ahnen konnte, das bereits am nächsten Tag die arbeiten wieder los gingen und sie somit keine Chance mehr hatte, für die nächsten 6 Tage 24 Stunden lang zu uns zu kommen. 

 

Uns wurde immer kälter und Hunger hatten wir auch ganz doll. Zunächst wurde es wärmer, denn liebe Arbeiter packten uns in einen Karton, sodass wir nicht mehr auf den kalten Beton liegen mussten, wir hatten die Augen ja noch zu. 

 

Schon bald aber kamen weitere liebe Menschen, die uns einpacken und mitnahmen, ein Mitarbeiter nahm zwei Geschwister von uns mit und gab ihnen ein Zuhause. Wie wir hörten überlebte aber leider nur eines davon. 

 

Wir kamen zu der Vier Pfötchen Hilfe e.V, wo wir direkt erstmal ein ganz ganz muckeliges warmes Plätzchen bekamen und kurz darauf gab es endlich Futter - Jam Jam schmeckte zwar nicht so wie von Mama und auch die Zitzen waren anders, aber wir gewöhnten uns umgehend um und tranken von der Flasche sehr gerne und ohne Probleme. 

 

Mittlerweile sind wir schon sehr selbstständig, bis auf Paulchen fressen wir selbständig, er möchte halt noch derzeit sein Fläschchen bekommen und wir alle benutzen das Klo auch immer fleißig. Besen, Stuabsauger und Wischer sind wir alles von klein auf gewohnt und haben davor keine Angst. Auch die Dusche finden wir ganz interessant und gehen öfters mal mit rein 🤣. 

 

Alles in allem sind wir sehr verspielt und vorallem verschmust, das machen wir für unser Leben gern - schmusen schmusen. Aber natürlich machen wir Altersbedingt auch viel Unsinn, haben ja noch viel flausen im Kopf. 

 

Baghira und Smiley können den ganzen Tag miteinander Quatsch machen und rangeln viel miteinander rum. Smiley ist sehr forsch und muss alles erkunden und ausprobieren, die mutigste von allen - halt ein Mädchen 😉 sie liebt es ans Gesicht zu krabbeln und am Mund und Nase zu schnüffeln. Baghira ist ein ganz bequemer, treu nach dem Motto, kommst du heute nicht, kommst du morgen. Wenn man ihn auf dem Arm hält bleibt er auch einfach so liegen. Paulchen hingegen ist so das Nesthäckchen der Familie, er möchte den ganzen Tag nur schmusen auf dem Arm seines Menschens und fordert das auch lauthals schreiend ein, er ist generell ein Spätzünder und wirkte eher ein bischen Baller im Köpfchen. 

 

Schon bald so in 5 Wochen dürften wir in ein eigenes Zuhause ziehen, bis dahin sind wir geimpft, gechippt und nochmal entwurmt. 

 

Natürlich werden wir aber nur zu zweit vermittelt oder zu einer bereits vorhanden Jungkatze. 

 

Die Vermittlung erfolgt nach aktuellen Tierschutzbestimmungen, dem ausfüllen der Selbstauskunft, Vorkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr. 

 

Die Vermittlung erfolgt über die Vier Pfötchen Hilfe e.V.

Smiley sucht ihr eigenes Zuhause


Name: Smiley

Alter: 05/18 

Rasse: EHK 

Geimpft: Ja 

Kastriert: Nein 

Gechippt: Ja 

Wesen: lieb, verspielt 

Haltung: Wohnung, gesicherter Balkon 

Ort: Bönen 

Schutzgebühr: 100€ 

 

Guten Tag ihr Lieben Menschen da draußen. Dürfen wir uns einmal vorstellen ? Denn auch wir suchen bald schon ein eigenes für immer Zuhause. 

 

Na dann wollen wir mal zurück zum Anfang unserer Geschichte. 

 

Vor ca. 7 - 8 Wochen sind wir draußen in freier Wildbahn geboren. Wir hatten kein warmes Plätzchen und waren der puren Natur ausgesetzt. Unsere liebe Mama war aber so schlau naja ob es so schlau war... ich weiß ja nicht, uns an einem Sonntag wo ein schwerer Sturm über uns hereinbrach in eine Firmenhalle zu bringen und legte uns dort geschützt unter den Maschinen ab. Was natürlich Mama nicht ahnen konnte, das bereits am nächsten Tag die arbeiten wieder los gingen und sie somit keine Chance mehr hatte, für die nächsten 6 Tage 24 Stunden lang zu uns zu kommen. 

 

Uns wurde immer kälter und Hunger hatten wir auch ganz doll. Zunächst wurde es wärmer, denn liebe Arbeiter packten uns in einen Karton, sodass wir nicht mehr auf den kalten Beton liegen mussten, wir hatten die Augen ja noch zu. 

 

Schon bald aber kamen weitere liebe Menschen, die uns einpacken und mitnahmen, ein Mitarbeiter nahm zwei Geschwister von uns mit und gab ihnen ein Zuhause. Wie wir hörten überlebte aber leider nur eines davon. 

 

Wir kamen zu der Vier Pfötchen Hilfe e.V, wo wir direkt erstmal ein ganz ganz muckeliges warmes Plätzchen bekamen und kurz darauf gab es endlich Futter - Jam Jam schmeckte zwar nicht so wie von Mama und auch die Zitzen waren anders, aber wir gewöhnten uns umgehend um und tranken von der Flasche sehr gerne und ohne Probleme. 

 

Mittlerweile sind wir schon sehr selbstständig, bis auf Paulchen fressen wir selbständig, er möchte halt noch derzeit sein Fläschchen bekommen und wir alle benutzen das Klo auch immer fleißig. Besen, Stuabsauger und Wischer sind wir alles von klein auf gewohnt und haben davor keine Angst. Auch die Dusche finden wir ganz interessant und gehen öfters mal mit rein 🤣. 

 

Alles in allem sind wir sehr verspielt und vorallem verschmust, das machen wir für unser Leben gern - schmusen schmusen. Aber natürlich machen wir Altersbedingt auch viel Unsinn, haben ja noch viel flausen im Kopf. 

 

Baghira und Smiley können den ganzen Tag miteinander Quatsch machen und rangeln viel miteinander rum. Smiley ist sehr forsch und muss alles erkunden und ausprobieren, die mutigste von allen - halt ein Mädchen 😉 sie liebt es ans Gesicht zu krabbeln und am Mund und Nase zu schnüffeln. Baghira ist ein ganz bequemer, treu nach dem Motto, kommst du heute nicht, kommst du morgen. Wenn man ihn auf dem Arm hält bleibt er auch einfach so liegen. Paulchen hingegen ist so das Nesthäckchen der Familie, er möchte den ganzen Tag nur schmusen auf dem Arm seines Menschens und fordert das auch lauthals schreiend ein, er ist generell ein Spätzünder und wirkte eher ein bischen Baller im Köpfchen. 

 

Schon bald so in 5 Wochen dürften wir in ein eigenes Zuhause ziehen, bis dahin sind wir geimpft, gechippt und nochmal entwurmt. 

 

Natürlich werden wir aber nur zu zweit vermittelt oder zu einer bereits vorhanden Jungkatze. 

 

Die Vermittlung erfolgt nach aktuellen Tierschutzbestimmungen, dem ausfüllen der Selbstauskunft, Vorkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr. 

 

Die Vermittlung erfolgt über die Vier Pfötchen Hilfe e.V.