Max Happyend



 Max hat sein Glück gefunden und durfte am 23.11.14 endlich nach Lünen
in sein neues Zuhause ziehen.

Wir wünschen Dir alles gute kleiner Mann!

 



Max in seinem neuen Zuhause

Kater Max stammt aus einen Animal Hoarding Fall aus Erfurt! Von den 23 Katzen, konnten wir 9 übernehmen! 2 sind in ein festes Zuhause gezogen und die anderen 7 auf unseren Pflegestellen! 

 

Max ist 2 Jahre jung, kastriert, entfloht und entwurmt! 

 

Folgendes schreibt das Pflegefrauchen:

Max ist sehr lieb, ich versuche mit ihm zu spielen, aber darauf guckt er mich nur leicht irritiert und verunsichert an, er spielt mehrmals am Tag sehr gerne mit kleinen Dingen, die er auf dem Boden findet, Katzenspielzeug interessiert ihn nicht. Er liebt es sich mit aufs Sofa zu setzen, gerne auch platt auf mich drauf....genau so lange wie es ihm gefällt, er geht dann nach einiger Zeit, genießt aber laut schnurrend die Streicheleinheiten. Dabei kommt es immer mal wieder zu kleinen aber recht zarten Bissen in meinen Händen, wenn ich dann ein lautes Nein sage, merkt er wohl schon, dass ich das nicht so gerne mag. 

 

Morgens wartet er eigentlich ganz lieb, bis er dran ist und sein Futter bekommt....geht es ihm nicht schnell genug bekomme ich schon mal einen ebenfalls sehr zarten Biss ins Knie.

 

Ich habe einen Balkon und bei schönen Wetter setze ich mich schon mal mit ihm raus, ich glaube, dass er es sehr liebt, im Freien zu sein, er ist dann zwar vorsichtig aber auch sehr neugierig.

 

Den Kratzbaum nimmt er gar nicht an, ab und an krallt er sich dann schon mal in Polster, allerdings beobachte ich das nicht sehr oft.

 

Manchmal maunzt er einige Minuten, ich weiß dann nicht genau, was er will.... gelegentlich fängt er dann kurz danach an rumzuspringen und durch die Wohnung zu jagen... vielleicht vermisst er dann einen richtigen Spielkameraden.

 

Ich habe ihn von Anfang an nicht in mein Schlafzimmer hineingelassen, ich brauche das für mich ! Max benimmt sich ganz gut, wenn ich abends dorthin verschwinde, er bleibt überwiegend sehr ruhig.

 

Ich denke, dass Max durch seine Haltung zum einen ein sehr gutes Verhältnis zu Menschen hat, habe aber bemerkt, dass er auf die Stimme von Männern schon sehr verschreckt reagiert. Auch Trubel findet er nicht wirklich gut, er verschwindet dann unter einen Schrank. Er mag es übrigens auch nicht sehr, wenn ich auf ihn zugehe und mich nach ihm bücke, um ihn zu Streicheln.