**Gino und Yuna suchen ihr Zuhause **


Name: Gino und Yuna

Alter: ca. 1 Jahr, bzw. ca. 8 Monate (Stand Feb. 2016)

Rasse: EKH 

Geimpft: ja 

Kastriert, tätowiert/gechippt: ja 

Sonstiges: entwurmt, entfloht 

Wesen: Gino - anfangs scheu, ängstlich, verspielt; Yuna - anfangs zurückhaltend, aufgeweckt, verspielt

Haltung: Wohnung, evtl. gesicherter Balkon 

Verträglichkeit: Katzen und Hunde 

Ort: Unna 

Schutzgebühr: 300 Euro

 

Bei einer Kastrationsaktion gingen uns der hübsche schwarze Gino zusammen mit der wunderschönen Yuna und unserem zierlichen Tigerkätzchen Shakira in die Falle. Da alle Fellnasen aber kein wildes, lediglich ein etwas ängstliches Verhalten zeigte, durften sowohl Gino als auch die beiden Damen in der Obhut unseres Vereins bleiben. Bereits am nächsten Tag wurden sie dem Tierarzt vorgestellt, gegen Parasiten behandelt, geimpft und kastriert.

 

Geschätzt wird das rabenschwarze Katerchen Gino auf ca.1 Jahr, Yuna wird knapp 8 Monate alt sein. Auf ihrer Pflegestelle leben sie mit vielen anderen Katzen zusammen - Hunde haben beide ebenfalls kennengelernt und zeigen keinerlei Probleme dabei.

 

Yuna zeigt sich anfangs ein wenig zurückhaltend, taut aber nach einer Eingewöhnungszeit auf und zeigt der Welt, was so in einem Katzenmädel stecken kann. Sie ist ein altersgerecht aufgewecktes, freches und unternehmungslustiges Kätzchen, der Tag kann nicht lang genug sein um zu spielen und zu toben.

 

Gino war bereits vermittelt, ist aber leider wieder zu seiner Pflegestelle zurückgekommen, da er Panikakttacken aufgrund der neuen und ungewohnten Umgebung bekommen hat und sich nicht mehr beruhigen ließ. Wir vermuten, dass der Hauptgrund die Trennung seiner „Pflegeschwester“ Yuna war. 

Gino hängt wirklich sehr an dem Katzenmädchen Yuna. Sie spielen, kuscheln und schlafen sehr viel gemeinsam. Bei neuen Situationen orientiert Gino sich an Yuna, die doch mutiger und aufgeschlossener ist. Wir suchen daher nun ein gemeinsames Zuhause für die beiden, da wir Gino eine erneute Trennung von Yuna nicht zumuten möchten. Sollten Sie ggf. sogar auf der Suche nach einer kleinen „Katzenbande“ sein, würden wir uns freuen, wenn Sie auch unsere hübsche Shakira adoptieren. 

 

Wir suchen für die beiden Kindsköpfe ein Zuhause bei katzenerfahrenen Menschen, in welchem gerade Gino die nötige Geduld für seine Eingewöhnung erfährt, da er sich im Moment noch recht scheu und ängstlich zeigt. 

Dies ist aber alles eine Frage der Zeit - hat er sich nämlich erst einmal an seine Bezugsperson gewöhnt, darf man ihn auch durchaus mal kurz kuscheln. Eigene Ambitionen, dass er gestreichelt werden möchte, zeigt er bisher aber noch nicht. Kein Wunder, ist es doch viel schöner, ausgelassen mit den Spielkameraden zu toben und zu flitzen. Zum Spielen kann man übrigens alles, was in der Wohnung auffindbar ist nutzen - da werden schon mal Haargummis, Kugelschreiber und Ähnliches zweckentfremdet.

Wenn die beiden nach der ganzen Toberei mal Ruhe suchen und müde sind, schlafen sie auch gemeinsam mit dem Pflegefrauchen im Bett. 

 

Wenn Sie nun der Meinung sind, Gino und Yuna, sind das passende Pärchen für Sie, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. 

Die Vermittlung erfolgt nach den aktuellen Tierschutzbestimmungen - einem netten Vorbesuch, Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Der Kontakt erfolgt über Vier Pfötchen Hilfe e.V.