VPH aktiv Deutschland Januar - Mai 2017


Mai 2017

29.05.17

*** VPH aktiv Deutschland ***

 

** zugelaufen Katze Kamen **

 

Wer vermisst diese hübsche 3farbige Katze? Zu wem gehört sie?

Erik-Nöltingstr./Kamen

 

Diese hübsche Tricolor-Kätzin kommt seit 2 Monaten regelmäßig bei mehreren Nachbarn zum Fressen und bleibt auch ab und zu einige Stunden für ein Schläfchen. Alle Bemühungen und Nachfragen in der Nachbarschaft, ihren Besitzer ausfindig zu machen, verliefen im Sande - sie scheint dort niemandem zu gehören. Da sie aber sehr zutraulich ist und sich sehr gerne streicheln lässt, vermuten wir schon, dass sie ein Zuhause hat oder hatte. Sie ist weder gechippt noch tätowiert, aber sehr gepflegt und rein äußerlich in einem guten gesundlichen Zusatnd. Zu wem gehört sie?

26.05.17

*** VPH aktiv Deutschald ***

 

** Fundkater Moritz und Emil **

 

Ihr erinnert euch doch bestimmt noch an unsere beiden Fundkater, die Anfang Mai innerhalb von nur einem Tag bei uns einzogen. Bei unserem lieben Emil (silber getigert) konnten wir den Namen über einen in Spanien angemeldeten Chip herausfinden, leider konnte die Besitzer aber nie erreicht werden sowie letztlich auch der Vermittler nicht mehr. Registriert bei Tasso oder als vermisst gemeldet wurde er nie.

 

Moritz (rot getigert) hat seinen neuen Namen über eine liebe Patenschaft bekommen. Beide Kater waren bei Aufnahme bereits kastriert.

 

Heute nun standen die Impfung beider Kater, das Chippen von Moritz und ein abschließender Kontrollbesuch bei unserer Tierärztin an. Alles haben sie mit Bravur bestanden und haben das gesamte Tierarzteam verzaubert, auch die Fahrt über haben sie für gute Unterhaltung gesorgt.

 

Beide Kater sind kerngesund, topfit und somit nun bereit sich langsam auf die Suche nach einem neuen Zuhause zu machen. Gerne können die beiden zusammen adoptiert werden, alternativ aber auch gerne einzeln zu einer bereits vorhandenen Katze.

 

*** VPH aktiv Deutschland ***

 

** Wichtigkeit der Kennzeichnung + Registrierung **

 

* Fundkatze Iserlohn *

 

Gestern Abend erhielten wir einen Anruf von unserer Tierschutzkollegin Nicole. Nach Ihrer Arbeit lief ihr eine kleine getigerte Katze über den Weg. Da rund um den Fundort kaum Wohnhäuser sind, fing Nicole die Katze ein und überprüfte die hübsche Maus auf eine Tätowierung. Diesmal hatten wir Glück und sowohl ein Tattoo als auch eine Registrierung bei Tasso konnten zeitnah festgestellt werden.

 

Die Katze wurde bereits im März 2017 als vermisst gemeldet. Unter der angegebenen Telefonnummer war allerdings keiner zu erreichen und die Nachbarn vor Ort (ca. 5 km vom Fundort entfernt) teilten Nicole mit, dass die Besitzer umgezogen sind und nicht mehr dort wohnen. 

 

Somit ist die kleine Maus gestern Abend zu uns in die Quarantänestation gezogen und wir hofften nun, den Besitzer noch ausfindig bzw. erreichen zu können. 

 

Körperlich sieht sie sehr gut aus – wir gehen davon aus, dass sie eine gute Jägerin ist und sicher daher ganz gut selbst „durchgeschlagen“ hat. 

 

Update: Die Besitzer konnten ausfindig gemacht werden und holen die Mietz so schnell wie möglich wieder ab!

 

Hieran sieht man wieder einmal, wie wichtig es ist, sein Tier registrieren zu lassen und auch, dass die Daten auch bei Umzug oder anderen Veränderungen regelmäßig aktualisiert werden müssen!

 

Foto: links nach rechts 

Besitzer Timo, Teammitlgied Beate, Freundin von Timo

15.05.17

*** VPH aktiv Deutschland *** 

 

** Fundkater Emil Leningsen **

 

Knapp 2 Wochen ist der kleine zierliche Fundkater, der von einen lieben Mann mitten auf der Straße liegend gefunden wurde nun in unserer Obhut. 

 

Derweil gibt es zwar Neuigkeiten aber keinen großen Erfolg. Nachdem tollen Tip von der Meli, die vermisste Tiergruppen auf Facebook betreut, haben wir Emil seine Chipnr. durch eine internationalen Registrierungsseite gejagt. Tatsächlich landeten wir einen Treffer und konnten sehen, das Emil im Sommer letzten Jahres in Spanien registriert wurde. Ein Anruf bei der Datenbank brachte uns auch schnell weitete Informationen, Gott sei Dank sprach man dort Deutsch und war ebenso schockiert wie wir über diese Angelegenheit. 

 

Am nächsten Tag erhielten wir auch schon die versprochene Rückmeldung. Tatsächlich konnte die liebe Dame, die die Datenbank betreut den spanischen Tierschutzverein, der Emil registriert hat finden und kontaktierte diese, diese wiederum kontaktierten ihren Vermittler hier in Deutschland. 

 

Noch am selben Tag telefonierten wir. Wir der Herr erklärte, waren die Leute nach der Adoption schon etwas merkwürdig, wollten eigentlich noch eine Zweitkazte und meldeten sich danach nie wieder. Ebenso hattte er derweil mehrfach versucht die Leute zu erreichen, leider vergebens. Auch kam es uns sehr komisch vor, das Emil eigentlich im August letzten Jahres nach Dortmund vermittelt wurde also rund 30 km entfernt vom Fundort, auch das Emil nirgends als vermisst gemeldet wurde und auch nie bei Tasso registriert wurde, was natürlich grade beim verschwinden eines Tieres nachgeholt werden kann, macht uns sehr stutzig und zeugt für uns von Verantwurtungslosigkeit. Grade auch da der Vermittler nach eigenen Aussagen immer eindringlich die Wichtigkeit der Registrierung bei Adoption in den Vordergrund rückt. Wir einigten uns jedenfalls darauf, das wir Emil in unserer Obhut behalten und übernehmen sollten sich die "Besitzer" nicht melden. 

 

Nun wurde der kleine süße Spanier auch bereits mit unseren wuscheligen Moritz vergesellschaftet und freut sich über die tolle Gesellschaft auch wenn es hin und wieder mal ein kleinem Streit gibt, aber das ist normal. 

 

Diese Woche geht es dann zum Check up bei unserer Tierärtzin

 

09.05.17

*** VPH aktiv Deutschland ***

 

** Roter Fundkater Kamen-Heeren **

 

** Namenspate gefunden **

Vielen Dank Katharina Lück - Moritz 

 

Anfang Mai erhielten wir einen Anruf einer lieben Dame, deren Nachbarn sich bereits seit einigen Tagen um einen zugelaufenen, wunderschönen Kater kümmerten. Der Kater hat nachts im Schuppen geschlafen und verließ das Grundstück die ganze Zeit über nicht – durch Nachfragen in der Nachbarschaft und die Suche in sozialen Netzwerken konnte bisher kein Besitzer ausfindig gemacht werden. 

 

Wie befürchtet ist der Kater auch nicht gechipt bzw. tätowiert, zumindest aber schon einmal kastriert. Sein Fell ist sehr gepflegt und er hat vermutlich mal ein Halsband getragen. 

 

Das noch namenslose Katerchen befindet sich nun in unserer Obhut und zeigt sich sehr verschmust. Auch der 1. Check up beim Tierarzt hat er bereits mit Bravur bestanden. Bis auf zig Zecken keine Auffälligkeiten, sodass er schon mal entwurmt wurde. Nächste Woche steht dann seine 1.impfen an. 

 

Auch unsere Suche nach einem möglichen Besitzer verlief ins Leere.

 

Wir sind nun für die Schönheit auf der Suche, nach einem Namenspaten, der gegen eine beliebige Spende einen Namen für das hübsche Tigerchen aussucht im Gegenzug dafür gibt es eine Patenschaftsurkunde als Bild via Facebook.

 

06.05.17

*** VPH aktiv Deutschland ***

 

** Kranker Streuner Unna **

 

* R.I.P * 

 

Vor ca. 1,5 Wochen erreichte uns der Hilferuf einer lieben Dame. Seid Jahren nun schon füttert sie täglich eine Katze, doch jetzt sei ihr aufgefallen, das der Gesundheitszustands deutlich schlechter geworden ist. 

 

Umgehend brachten wir ihr eine Lebendfalle vorbei, in der sie die Katze erstmal anfüttern sollte. Nun war es endlich soweit und die Fellnasen betrat diese auch zum fressen. Somit fuhren wir gestern zur üblichen Futterzeit dorthin, um die kranke Schnute zu fangen und medizinisch behandeln zu lassen. Es dauert auch nicht lange und die Katze war gefangen. 

 

Beim Tierarzt dann der Schock, es handelte sich um einen alten Kater min. 12 Jahre plus weder kastriert noch gechippt/tattoowiert. Auf den ersten Blick sah man schon schwarz verfaulte Zähne im Mäulchen, weiter hatte das rechte Auge eine alte Verletzung wodurch die Hornhaut arg beschädigt war und die Pupillen unterschiedlich groß waren, auch Warren beim Abhören starke Geräusche auf den Bronchen zu vernehmen. Das schlimmste jedoch und somit leider auch die entscheidende Diagnose war, das der Kater eine schlimme Annämie bedingt durch FIV aufwies, das er noch stehen konnte war ein Wunder laut Tierarzt. Die arme Fellnasen brachte nur noch 2,5 Kg auf die Waage und war bis auf die Knochen abgemagert. 

 

Für ihn war leider keine Besserung in Sicht, da die Annämie bedingt durch FIV bestehen bliebe und sich sein Zustand auf kurz oder kürzer noch mehr verschlechtern würde bis hin zur gänzlichen Futterverweigerung und tot, entschieden wir uns, die arme Maus gehen zu lassen. 

 

R.I.P kleine Fellnasen :( wir hätten dir sondern geholfen

 

Bitte helft uns auch diese Rechnung gemeinsam stemmen zu können.

 

05.05.17

*** VPH aktiv Deutschland ***

 

** Kranke Wildkatze Bönen **

 

Gestern erreichte uns ein Anruf einer Tierschutzkollegin, sie erfuhr von einer schlimmen Geschichte zu einer Fundkatze die sich derzeit noch beim Tierarzt befand und fragte uns um Übernahme. Heute nahm die liebe Dame dann, die die arme Maus fand Kontakt zu uns auf. 

 

Mittags fuhren wir nach Rücksprache mit dem Tierarzt dann zur Praxis, um alles weitere zu klären und die Maus abzuholen. Sie wurde am Dienstag gefunden und befand sich bis heute in Behandlung in der Praxis. Sie war völlig unterkühlt mit 35 Grad, brachte grade mal 1,5 Kg auf die Waage und erlitt 4 Totgeburten im Anfangsstadium. Sie selbst ist grade mal um die 7 Monate. Anfänglich aufgrund ihres Gesundheitszustands war sie noch sehr freundlich laut Tierarzt, jetzt wo sie sich langsam erholt zeigt sie ihre wahre Natur :) während es beim Tierarzt noch mit eingezogenen Schwanz möglich war, sie zu berühren, tickt sie in der Quarantänestation bei näherung nun völlig aus.

 

Sie bekam ausreichend Medikation, Flüssigkeit, Nahrung und wärme auch wurde eine FIV / FELV und Giardien ( aufgrund von Durchfall) Test veranlasst alles negativ. Die Maus ist natürlich nicht gechippt oder tattoowiert. Der Erfahrung nach ist sie sicher eine Wildgeborene Streunerin. 

 

Sie ist nun in unserer Obhut und wird weiter gepäppelt, sodass sie Kastrationsfähig ist. Die Zeit wird nun zeigen, ob sie anschließend an dem Funddort kastriert, gechippt und registiert wieder ausgewildert wird oder ob es sich das Blatt doch noch wendet und sie ihre Angst vorm Menschen bessern kann, allerdings sehen wir die Chance hier sehr gering, da sie einfach schon zu lange ohne Menschenanschluss lebt. 

 

Die 1. Rechnung belief sich schon auf über 250€, bitte helft uns, um alle weiteren anfallenden medizinischen Behandlungen stemmen zu können.

 

04.05.17

*** VPH aktiv Deutschland ***

 

** Fundkater Leningsen **

 

Grade klingelte eine aufmerksame Dame bei uns an der Tür. Ihrem Sohn, der am Reitstall arbeitet ist auf dem Weg dorthin eine Katze aufgefallen, die mitten auf der Straße lag und sich kein Zentimeter bewegte. Sie ist ganz zahm gewesen, sodass er sie mit ins Auto nahm. Zuvor hatte er mit einem Herr gesprochen, dem die Katze schon Tage zuvor aufgefallen war, da sie orientierungslos herrum irrte.

 

In der Nähe ist nichts, nur weit und breit Felder und 2 Bauernhöfe. Somit brauchte die liebe Dame, die Fellnasen vorerst zu uns. Er ist noch sehr jung maximal 1 Jahr alt, sehr abgemagert und völlig ausgehungert auch hat er sehr strohiges Fell. Sein Fell ist um die Hoden noch leicht bläulich, was darauf schließen lässt, das er erst vor kurzem kastriert wurde und auch einen Chip konnten wir auslesen, aber Leider ist er in keinen der bekannten Portale registriert, auch ein Anruf bei dem hiesigen Tierarzt in der Region brachte kein Ergebnis. 

 

Wir haben ihn nun erstmal in unserer Obhut und versuchen so die Besitzer zu finden.

 

03.05.17

*** VPH aktiv Deutschland ***

 

** Kranker Fundkater Lünern **

 

* R.I.P *

 

Vor einiger Zeit erreichte uns ein Hilferuf unserer lieben Brigitte. Ihre Tochter Chalyma hatte auf dem Schulweg eine Katze gesichtet, die nicht so gut aussehen sollte. Wir fuhren hin konnten sie aber nicht finden. 

 

Heute dann erneut der Hilferuf, die Katze ist wieder aufgetaucht und in einen erbärmlichen Zustand aufeinmal. Sofort fuhren wir los um uns das Tier anzuschauen und wenn möglich zu fangen. Nach Gesprächen mit den Anwohnern war auch schnell Kla, das der Kater dort schon seid Jahren auf der Straße lebt und sehr alt sein soll. Leider wohnt in der Ecke eine "Dame" die es mit Kastration nie enge gesehen hat und zu höchstzeiten 17 Katzen draußen hatte inkl. immer wieder kommenden Kitten um die Straße frei von Mäusen zu halten. Er stammt wohl auch von dort.

 

Bei Wind und Wetter gelang es uns nach ca. 1 Std. endlich die Katze in einer Katzenfalle zu sichern. Umgehend fuhren wir noch in die Tierklinik um die Maus versorgen zu lassen. 

 

Er ist ein sehr Alter Kater und nicht händelbar. Somit waren unsere Option nucht sehr groß. Einschläfern oder ihm eine Chance zu geben mit Entzündugshemmer und Antibiotika, um zu schauen ob es überhaupt noch anschlägt und wenn ja anschließende Diagnostik. Er hat Atemgeräusche, Schnupfen, Pressatmung sowie struppiges Fell und ist abgemagert. 

 

Wir haben uns dafür entschieden ihm eine Chance zu geben! Er hat die nötige medizinische Behandlung bekommen und bleibt nun über Nacht in der Tierklinik unter der Wärmelampe. Morgen früh halten wir Rücksprache, wie die arme Fellnasen sich über Nacht gemacht hat. Sollte gen Abend die Medikamente anschlagen, so werden weitere Untersuchungen veranlasst um ihn besser helfen zu können. Sollte sich sein Zustand nicht verbessern, müssen wir leider den letzten Weg mit ihm gehen.

 

Unser Erfahrung nach und auch unter Bestätigung der Tierklinik, ist unsere Prognose eher schlecht. Da es ein Streuner ist, einen Infekt hat der so stark ausgeprägt ist, ist hier natürlich die Chance auf FIV sehr hoch. Desweiteren riecht er extrem aus dem Mäulchen, was stark an eine Niereninzufizen erinnert. Dennoch hat er die Chance verdient zu kämpfen, was natürlich aber auch sehr Kostenintensive ist, deshalb brauchen wir eure Unterstützung <3 genauso auch in Daumen und Pfoten drücken.