Türkei Einsatz 09/14


Sandra und Pascal zu Besuch bei ihren guten Freunden Beata, Mehmet und Mehmets Sohn Ersin. Gemeinsam verbrachten sie eine Woche zusammen vom 20.09.14 - 26.09.14, um die Tiere vor Ort medizinisch zu betreuen und zu pflegen.

Viele Tiere wurden wieder kastriert, ihre Verletzungen behandelt, wobei Sandra und Pascal gerne mit halfen. Auch viele Sachspenden und Futter wurden aus Deutschland mitgebracht, um Beata`s Tieroase zu unterstützen.

20.09.2014

Am Samstag kamen wir spätabends in Izmir an. In unserem Gepäck hatten wir 30 kg Sachspenden, um den Tierchen etwas Gutes zu tun! 

21.09.2014

Schon am Sonntag morgen kam der erste Schock! Die vier saßen grade beim Kaffee, als Deniz ,Beatas Nachbarin, kam um ihnen mitzuteilen, dass Straßenhündin Tina tot im Hof liegt. Sofort rannten Beata und Deniz dorthin, während Sandra und Pascal von der Terrasse aus schauten! Am Dienstag wurde Tina ein großes Loch in den Kopf geschlagen, vermutlich von den Anwohner mit einem Stein. Ob sie an den Folgen dessen starb, wissen wir leider nicht! Tina lebte seit Welpe an im November 2013 bei Beata vor der Tür, sie war grade mal ca. 10 Monate jung.
R.I.P kleine Maus

22.09.2014

Am Montag kamen die Müllmänner lachend um Tina abzuholen, bewusst hatte Deniz sie liegen lassen, da sie eine Autopsie veranlassen wollte, da auch in der Türkei das Töten von Tieren strafbar ist und Tina angemeldet war. Sie warfen sie einfach in die Müllabfuhr.


Mehr als die Hälfte des Tages verbrachten wir dann damit, uns jede einzelne Katze zu schnappen, um sie mit dem Flohkamm auszukämmen sowie um Flohmittel aufzutragen, was bei ca. 35 Katzen ein ziemliches Unterfangen war.

23.09.2014

Am Dienstag kam dann ein Neuzugang zu uns, die kleine Pia, so nannten wir sie, geschätzte 2 Monate jung, aber sehr verschmust und tough. Leider ist eines ihrer Augen nicht in Ordnung, genaueres muss noch geklärt werden. Aber auf der Straße hätte sie keine Chance gehabt. Am Mittag ging es dann weiter an die Boxenreinigung für die am Mittwoch geplante Kastration. Da für die frisch kastrierten Tiere jegliche Keime gefährlich sind, wurde jede Box desinfiziert, ausgeschrubbt, abgespritzt und zum trocknen in die Sonne gestellt. 

24.09.2014

Am Mittwoch stand der Kastrationstermin an! 6 Kater und 6 Katzen konnten erfolgreich kastriert werden. Anschließend ging es an die Nachversorgung der Miezen! Auch einen Neuzugang erhielten wir von der Stadtklinik - der kleine Mike, er ist ebenfalls ca. 2 Monate jung und hat eine Hernie sowie eine platte Vorderpfote mit einem riesen Loch! 


25.09.2014

Leider hatten wir am Donnerstag ganze 6-7 Std. Stromausfall, sodass viele Arbeiten nicht verrichtet werden konnten. Also schnappten wir uns einen Eimer Farbe sowie Pinsel und fingen an, das Kittenzimmer im obersten Stock zu reinigen. Da die kleinen Fellpopos noch jede Menge quatsch im Kopf haben, war es sehr mühselig, die ganzen Dreckspfötchen auf der Wand zu entfernen. 

26.09.2014

Natürlich stand jeden Tag auch die Fütterung der Pflegekatzen sowie der Straßentiere an, die bei Beata vor der Türe leben. Sowie mehrmals tägliche Reinigung der Katzezimmer und des Wohnzimmers/der Küche, wo sich die Freigänger aufhalten