El Gato Aktiv - Oktober 2016


24.10.16

** Rosi **

Das ist Rosi, sie ist ca. 2-3 Monat alt
und leidet an einem Darmvorfall.

Sie ist beim Tierarzt, der ihren Darm wieder an die richtige Stelle zu schieben versucht
und dann wird uns sie noch zu Beobachtung da behalten

Sollte dieses gut gehen, hat sie es überstanden,
wenn nicht muss man den Darm operativ wieder in die Bauchhöhle geben.

Rosi ist im momentan nicht zur Adoption freigegeben ,
wir wollen erst die tierärztlichen Maßnahmen abwarten und ihre Entwicklung beobachten.

Wenn Sie Interesse an einer Patenschaft haben
oder uns ein Spende zukommen lassen möchten,
bitte kontaktieren Sie uns  unter:  info@elgatoandaluz.com

 

20.10.16

** Amichi **

Das ist Amichi. Er wurde von ein paar Damen von der Straße gerettet,
sie gingen mit ihm zum Tierarzt und bezahlt sogar das Röntgen, was uns sehr gefreut hat.

Nachdem sie uns kontaktiert haben, nahmen wir den Kater in unseren Räumlichkeiten auf,
da er zwei verschiedene Frakturen hatten.

Er erholt sich zur Zeit.
Sobald er sich vollständig erholt hat  wird er zur Adoption freigegeben.

Wenn Sie Interesse an einer Patenschaft haben,
den kleinen Mann adoptieren möchten
oder uns ein Spende zukommen lassen möchten, bitte kontaktieren Sie uns  unter:  info@elgatoandaluz.com

 

18.10.16

** Christopher **

Dies ist Christopher. Er wurde von der Straße geholt, s. 1. Foto.
Der Finder hat nicht gezögert und ihm   tierärztliche Versorgung zu geben.

Christopher wurde in der Tierklinik Quirino mehrere Tage dabehalten, da es sehr dehydriert war.
Er war unterkühlt und  hatte viel Schleim in der Nase und im Rachen, wegen der starken Kälte draussen.

Eins seiner  Augen war sogar geschlossen.

Dies war aber noch nicht das Schlimmste.
Er hatte auch einen gebrochenen Kiefer, der ihm sehr starke Schmerzen bereitete.
Er muss sehr gelitten haben, bis er gefunden wurde.

Der Herr, der ihn gefunden hatte, erzählte uns,
dass Christopher  immer in der gleichen Gegend gelebt hat und er sehr ruhig und nett war.
Aber in den letzten Tagen  hat er immer wieder versucht, in ein Haus zukommen,
da er auf Grund der schweren Verletzung nicht fressen konnte.
Er muss richtig hunger gehabt haben.

Momentan lebt er als Pflegekater bei einer Freiwilligen Helferin von El Gato Andaluz
und wird mit verdünntem Nassfutter gefüttert,
bis sein Bruch verheilt ist und er keine Schmerzen mehr hat.

Er befindet sich in der Heilungsphase.

Sobald er wieder vollständig gesund ist,  wird er zur Adoption freigegeben werden.

Möchten Sie uns helfen, mit einer Spende die Kosten zu tragen, senden Sie bitte eine E-Mail an: info@elgatoandaluz.com

 

17.10.16

** Nash **

Nash wurde von einer  Familie auf der Straße,
die als Ein – und Ausfahrt aus  unserer Stadt dient, gefunden.

Nash konnte nicht mehr gehen und schleppte die Hinterbeine hinter sich her.

Einmal beim Tierarzt, wurde ein neurologischen Problem diagnostiziert, das verhinderte,
dass  er/sie die Hinterbeine normale koordinieren kann.

Man ist sich fast sicher, dass es ein Unfall mit einem Fahrzeug  war,
welches mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren ist.

Nash ist eine sehr liebevolle Katze, ca. 2 Jahre.
Sie hat Schwierigkeiten beim Gehen,  
kann  aber ein normales Leben führen und  nutzt  das Katzenklo wie jede andere Katze.

Wenn Sie Interesse an einer Patenschaft haben,
den kleinen Mann adoptieren möchten
oder uns ein Spende zukommen lassen möchten, bitte kontaktieren Sie uns  unter: info@elgatoandaluz.com

 

13.10.16

**  Chateau **

Dies ist Chateau ein junger Kater, der in einem Gebiet erschienen,
wo regelmäßig  mehrere Katzen gefüttert werden.

Das Mädchen, das ihn gefunden hatte,
 sah dass Chateau Mühe hatte  sich zu bewegen
und nach ein paar Tagen nahm sie ihn mit nach Hause.

Dort sah sie, das es schlimmer war,
als sie gedacht hatte und sie kontaktierte El Gato Andaluz.

Wir brachten ihn in die Tierklinik Quirino und seine  Prognose war nicht gut.

Chateau hatte eine alte Fraktur, die in seinen Bauch drückte
und ihn davon abhielt sein Geschäft alleine zu  verrichten.
Die einzige Chance, sein Leben zu retten war die Amputation des betroffenen Beines
 und einen Teil seiner Hüfte.

Dennoch war es nicht 100% sicher, dass  Chateau sein Geschäft  kontrollieren kann,
da das betroffene Gebiet , wegen zahlreicher Nerven sehr empfindlich war.
Aber die Amputation verlief reibungslos und heut ist  Chateau  ein normaler Kater,
der bereits eine Familie in Deutschland gefunden hat
und wartet darauf, nächste Woche zu reisen.

Trotz aller Schwierigkeiten versuchen wir ,
auch bei einer minimalen Chance, diese zu nutzen.
Dies ist aber ohne die Hilfe von Profis nicht möglich.

Das sind so Fälle, die uns die zusätzliche Energie geben, weiter zu machen.

Wenn Sie uns helfen möchten, Behandlungskosten zu tragen, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an: info@elgatoandaluz.com

 

12.10.16

** Tigretón **

Dies ist Tigretón, ein kleiner ca. 3 Monate alter Kater,

Eine Frau hat ihn aus einem Papierkorb gerettet .
Heute wurde die Familie, die ihn in pflegt von uns besucht
und es  gab veterinärmedizinische Versorgung für ihn,
die er dringend brauchte.

Diese Familie hat für Tigretón  und sämtliche Kosten übernommen,
die notwendig wurden für die Augenentfernung.

Es ist ein sehr liebevoller und edler kleiner Katze,
der schon so viel in seinem kurzen Leben gelitten hat.
Jetzt  ist seine Gastfamilie für ihn auf der Suche in ein  dauerhaftes Zuhause .

Wenn Sie ihn gerne adoptieren möchten,
senden Sie und eine E-Mail an: info@elgatoandaluz.com

 

04.10.16

Wir können nicht immer das tun, was wir wollen, und das ist einer jener Fälle.

Vor ein paar Tagen erhielten wir eine Mitteilung von einer Katze ,
die die hinteren Beine hinter sich herzieht.

Einer unserer Freiwilligen fing die Katze ein und brachte sie zum Tierartz.

Leider kam der  Spezialist nach dem  röntgen zu einer schlimmen Diagnose.

Das Kätzchen hat eine gebrochene Hüfte,
sein Urin war voller Blut und konnte nicht allein sein Geschäft verrichten.

Wir haben uns dann, dazu entschlossen,
die Katze einzuschläfern, da sie keine Chance hatte.

Wir danken dem Doc. Juan, dass er alles versucht hat,
aber die Heilungschancen waren gleich null.

Die kleine Maus war in ihrer letzten Stunde nicht allein und sie war dankbar dafür.