El Gato Aktiv - Januar 2016


29.01.16

* Delilah *

Es ist zur Zeit kalt und mit der Kälte kommen Fälle wie die von Delilah.

Delilah flüchtete sich vor der Kälte in den Motorraum von einem Auto.
Der Besitzer des Fahrzeugs hat ohne zu wissen, dass sich die Katze dort befand, den Motor gestartet,
was schwerwiegende Folgen für Delilah verursacht hat.

In der Tierklinik wurde sie untersucht und entsprechende Tests durchgeführt.
Der Spezialist hat uns darüber informiert, dass Delilah einen gebrochenen Lendenwirbel hat,
von dem ein Fragment den Rückenmarkkanal zusammenpresst.

Der Spezialist hat bei Delilah eine dorsale Laminektomie (Entfernung des Knochenfragments) durchgeführt um den Rückenmarkkanal zu entlasten bzw. den Druck auf den Kanal zu entfernen.

Als Folge des Bruchs war die Katze querschnittsgelähmt
und hatte keine Kontrolle ihrer Blase und des Darms.
Zur Zeit benutzt Delilah ihr Katzenklo wieder normal, aber sie schleift ihre Pfoten hinten noch nach.
Wir sind aber sicher, dass sie mit der Pflege, die sie auf ihrer Pflegestelle bekommt,
bald ein paar Schritte machen kann. 

https://www.youtube.com/watch?v=kEU8isJOe10

Sie ist eine süße Katze mit einem guten Charakter. Sie ist sogar liebevoll mit den Hunden.

https://www.youtube.com/watch?v=aoF8wDMuZgo

Wenn Sie interessiert sind sie aufzunehmen, Pate zu werden oder uns unterstützen wollen um die Kosten bestreiten zu können, schicken Sie uns eine private oder Email an: info@elgatoandaluz.com

28.01.16

* Tanisha, Nathan, Franklin und Showdys *

Unsere Anhänger auf Facebook werden sich an den Fall erinnern,
als wir eine Woche in zentraler Lage gewesen sind.
Diese Kätzchen waren in einem ziemlich gefährlichem Gebiet,
wo Autos ziemlich schnell vorbei gefahren sind und Möwen schon manches Kätzchen getötet haben.

Wir hatten Sterilisationen durchgeführt und die ganze Kolonie umgesetzt,
um mehr von den erwachsenden Katzen zu retten, damit sie nicht überfahren werden.
Tanisha, Nathan, Franklin und Showdys sind die kleinen Kätzchen,
die sich in dieser Gegend befunden haben.

Sie verstehen immer noch nicht was passiert ist und sind etwas verängstigt.
Derzeit befinden sie sich auf einer Pflegestelle,
auf der die Babys die Aufmerksamkeit bekommen, die sie brauchen.

Wenn Sie Interesse an der Aufnahme von den Babys haben oder Pate werden wollen senden Sie uns eine private oder E-Mail an: info@elgatoandaluz.com

27.01.16

* Aberdeen *

Aberdeen kam durch Zufall zu uns.
Wir hatten angefangen in einer Kolonie zu arbeiten,
in dem wir sterilisieren und kontrollieren wollten wegen der Überbevölkerung in der Umgebung.
Da war Aberdeen.

Unsere Idee war, wenn wir sie einfangen,
sie zu sterilisieren und wieder an die gleiche Stelle zurück zu bringen.
Aber sie hatte schon ein Auge verloren und der Mund war in einem sehr schlechten Zustand,
sodass wir sie aufgenommen haben.
Aberdeen ist seit etwa 7 Monaten bei uns, in denen sich niemand für sie interessiert hat.

Ihr fragt euch, was der Grund dafür ist, sie ist positiv auf Leukämie.
Es gibt nur wenige Tierschützer die positive Katzen aufnehmen, aber sind einer von ihnen.
Es ist eine Katze mit einem sehr gutem Charakter
und sie schafft es mit Leichtigkeit alle zum lächeln zu bringen, die sie kennt.
Etwas mehr als 1 Jahr wartet sie immer noch darauf, dass sie jemand sieht und sich interessiert.

https://www.youtube.com/watch?v=7uQDmnAg_x0

Wenn Sie interessiert sind sie aufzunehmen oder ihr Pate zu werden, senden Sie uns eine private oder E-Mail an: info@elgatoandaluz.com

26.01.16

* Der Fall in San Roque *

Die Bilder dieses Falls könnten ihre Sensibilät verletzen.
Ein neuer Fall in San Roque.
Zwei Nachbarn von dort kamen in unsere Einrichtung um uns zu erklären,
dass eine Katze auf der Strasse ist, bei der offenbar der Darm aus dem offenen Bauch gekommen ist.

Eingefangen und in der Tierklinik Quirino wurden dringend alle Wunden gereinigt,
dann sah man deutlich das einzig und allein eine der Hinterbeine verletzt war.
Aufgrund des Zustandes musste ihr ein paar Tage Antibiotika gegeben werden um sie zu untersuchen.
Sie ist schon operiert worden, es war absolut notwendig, die betroffene Pfote zu amputieren.

Zur Zeit ist sie noch in der Tierklinik unter Beobachtung,
denn obwohl sie lebt besteht die Gefahr einer Blutvergiftung.
Die Tierärzte haben einige Hypothesen, was mit ihr passiert sein könnte.
Durch den Zustand in dem sie sich befand,
hat sie wahrscheinlich irgendeinen Unfall mit einer Maschine,
einem Rasenmäher oder etwas ähnliches erlitten.

Wir werden weiter über ihren Zustand berichten.
Wenn Sie Interesse an ihrer Patenschaft haben oder eine Spende geben wollen, um uns zu helfen ihre Kosten zu decken senden Sie eine private oder E-Mail an: info@elgatoandaluz.com 

12.01.16