Bobis Happyend



Am 26.08.2014 war Bobis Glück  perfekt und er durfte in sein endgültiges Zuhause
nach Bochum ziehen.
Wir wünschen dir alles gute kleiner Mann.


   

Bobi in seinem alten Zuhause

Der kleine Wauzi Bobi hat schon einiges in seinem Leben durchgemacht, er wurde aus sehr schlechter Haltung befreit! Eingefercht im Käfig, ein viel zu enges Geschirr zeichnen ihn heute!

Bobi lebt seid Februar in Hamm bei einer lieben Familie, leider wurde Bobi ihnen durch eine Mops Organisation unter völlig falschen Angaben vermittelt, sodass Bobi nun dringend abgeben werden muss. Er kommt absolut nicht mit der älteren Hündin zurecht, ständiges dominieren und dadurch bedingte Beissereien stehen fast an der Tagesordnung.

Auch hat Bobi kleine "Macken" wie z.B beißt er, wenn er merkt, das jemand das Haus verlassen möchte ob Familie oder fremde, er zwickt dann in die Waden.

Völlig untypisch für einen Mops verfügt Bobi über einen Jadttrieb.

Bobi bekommt zurzeit Langzeit Cortisonspritzen, da er Allergien hat, die aber noch nicht abgeklärt wurden.

Bobi versteht sich gut mit Rüden, Hündinnen sollten selbstbewusst ihm gegenüber sein. Auch liebt Bobi Katzen. Er ist sehr lieb und verschmust aber bedingt durch seine oben erwähnte "Macke" nicht unbedingt in einem Kinderhaushalt geeignet!

Durch das zu lange, zu eng geschnürte Geschirr, sieht es heute noch so aus, als würde er mit diesem laufen. Dies wurde auch Tierärtzlich untersucht. Die Nerven sind durch dieses zu enge Geschirr gequetscht worden, womit Bobi aber keinerlei Probleme hat und super mit leben kann.

Bobi ist bereits kastriert und seine nächste Impfung wird im Oktober fällig.

Die Vermittlung erfolgt nach den aktuellen Tierschutzbestimmungen wie:
Vor/Nachkontrolle Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Wer hat ein Herz für Bobi ??

Der Verein Vier Pfötchen Hilfe leistet lediglich Vermittlungshilfe und hat alle Angaben nach Informationen des Frauchen übernommen!